PFLEGETIPPS FÜR FETTIGES HAAR

FETTIGES HAAR

Plagt Sie fettiges Haar, das ständig schlaff wirkt? Ahnen Sie nicht, wie Sie es richtig pflegen sollten? Wir zeigen Ihnen Tricks und Tipps der Coiffeure, verraten Ihnen, was meiden sollten und empfehlen ein paar hochwertige Haarpräparate, die gegen dieses Problem helfen. Sind Sie bereit sich über das Haar zu freuen, von welchem Sie seit je geträumt haben? Beginnen Sie zu lesen.

WARUM FETTET DAS HAAR?

Fettiges Haar liegt in vielen Fällen in Genen. Produziert Ihr Haar mehr Talg, zeigt es sich auch im Haar. Außer Genetik spielen Stress, eine ungesunde Ernährung und nicht zuletzt auch ein häufiges Tragen von Kopfbedeckung eine große Rolle. Schnell fettendes Haar ist auch mit der hormonellen Umstellung in der Pubertät verbunden. Frauen quellt oft schnell fettendes Haar in der Schwangerschaft, nach absetzen der Hormone oder nach der Geburt. Manche Leute haben schnell fettendes Haar das ganze Jahr über und andere nur in bestimmten Monaten, zum Beispiel im Winter zu bekämpfen, wo sie die Mützen tragen. Gegen schnell fettendes Haar haben 25 % der Erwachsenen kämpfen.

CHARAKTERISTIK DER SCHNELL FETTENDEN HAARE

Schnell fettendes Haar ist einfach zu erkennen. Es sieht schlaff aus und einige Stunden nach der Haarwäsche lässt es sich schwer stylen. Es fühlt sich fettig an und verlangt eine häufige Haarwäsche, es verklebt sich zu fettigen Strähnen und ist oft auch fein und es fehlt ihm an Fülle.

WAS SOLLTEN SIE BEI FETTIGEM HAAR MEIDEN?

Ähnlich wie bei fettiger Haut gilt auch für fettiges Haar, dass übermäßiges Austrocknen und eine schonungslose Behandlung zu schnell fettendem Haar führen kann. Sie sollten regelmäßiges Föhnen mit heißer Luft sowie häufiges Durchkämmen des Haars mit den Fingern vermeiden. Meiden Sie aus diesem Grund auch ungesunde Ernährung, schränken Sie fettige, zu salzige, süße und würzige Speisen ein. Wichtig sind auch ein regelmäßiger Trinkplan und die Erholung.

Lesen Sie: Lebensmittel für schönes Haar

DIE RICHTIGE HAARWÄSCHE IST DAS A UND O

Fettiges Haar muss häufiger gewaschen werden. Aber es gilt zugleich, je weniger Sie das Haar mit der Wäsche belasten desto besser. Waschen Sie das Haar falsch, wird das Problem noch schlimmer. Fangen Sie mit der Wahl eines hochwertigen Shampoos an, das für häufiges Waschen gedacht ist. Die Friseure empfehlen für diesen Fall das Brennnessel-Shampoo, das für fettiges Haar wie geschaffen ist. Sie machen aber auch darauf aufmerksam, dass dieses Shampoo für eine langfristige Anwendung nicht geeignet ist. Für eine Haarwäsche reicht eine teelöffelgroße Dosis. Massieren Sie das Shampoo in die Kopfhaut ein und spülen Sie es anschließend mit lauwarmem Wasser. Meiden Sie heißes Wasser, das würde das Problem noch schlimmer machen. Zum Schluss können Sie das Haar mit kaltem Wasser spülen, das das Haar versiegelt, die Poren in der Kopfhaut schließt und schnelles Nachfetten verhindert.

WENIGER IST MEHR

Es gilt laut Haarexperten, dass bei schnell fettendem Haar weniger mehr ist.  Aus diesem Grund sollten Sie die Menge der Haarkosmetik einschränken und auf das Haar höchstens zwei Haarpräparate pro Tag auftragen. Bei der Haarwäsche können Sie ein Shampoo und einen Conditioner anwenden, der durch Apfelessig ersetzt werden kann. In diesem ist Essigsäure enthalten, die den pH-Wert der Kopfhaut ins Gleichgewicht bringt, wodurch die Menge des Talgs reduziert wird. Wenden Sie die Essig Spülung auf frisch gewaschenes Haar auf und lassen Sie es ein paar Minuten einwirken. Vergessen Sie nicht das Haar sorgfältig mit lauwarmem Wasser zu spülen

TROCKENSHAMPOO

Eine zu häufige Haarwäsche bekommt dem Haar nicht gut. Sie können überschüssigen Talg von der Kopfhaut mit einfach, sanft und schonend mit Hilfe des Trockenshampoos entfernen. Trockenshampoo kommt Ihnen auf Reisen sowie an Tagen, wo Sie keine Zeit für die Haarwäsche haben, gelegen.

Tipp: Trockenshampoos Batiste

CONDITIONER NUR AUF DIE HAARLÄNGEN

Wenden Sie Conditioner an, tragen Sie es nicht auf die ganze Haarlänge auf. Es reicht, wenn Sie eine kleine Dosis Conditioner auf die Haarspitzen auftragen, und dadurch vermeiden Sie das Austrocknen und eventuellen Spliss.

DAS FÖHNEN

Im Idealfall sollten Sie das Haar natürlich an der Luft trocknen lassen. Ist dies nicht möglich, stellen Sie den Föhn auf die niedrigste Wärmestufe ein, heiße Luft bekommt dem Haar nicht gut. Beim Föhnen ist außer der Wärmestufe auch die Richtung, in welche Sie das Haar föhnen, von Bedeutung. Die Friseure raten dazu, das Haar von der Stirn weg zu föhnen. Gerade hier kann das Haar unter Einfluss des Föhnens fetten und aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Talg nicht ins Haar gelangt.

DAS KÄMMEN DER FETTIGEN HAARE

Auch häufiges Kämmen kann schnell fettendes Haar zur Folge haben, weil der Kamm den Talg auf die ganze Haarlänge verbreitet. Aus diesem Grund sollten Sie das Kämmen so gut wie möglich einschränken und vergessen Sie nicht, dass das Haar auch durch häufiges Anfassen und durch das Wühlen in den Haaren fettet.  Versuchen Sie also die Gewohnheiten mit dem Haar zu spielen und es immer wieder anzufassen loszuwerden. Auch die richtige Wahl des Kamms ist wichtig. Meiden Sie Haarbürsten mit Eisenzähnen, die die Kopfhaut reizen und wählen Sie umgekehrt eine Bürste mit abgerundeten Borsten. Fettet das Haar zu viel, ersetzen Sie die Bürste durch einen Kamm

FÖRDERN SIE SCHÖNE HAARE DURCHS ESSEN

Wie bereits angedeutet, wird die Qualität des Haars durch die Ernährung beeinflusst. Sie sollten Ihrem Haar antioxidative Vitamine C gönnen, die Sie zum Beispiel in Kohl, Paprika oder Kiwi finden. Nehmen Sie auch Vitamin E mit in den Speiseplan auf, das zum Beispiel in Samen und Mandeln enthalten ist, und Eisen, das Sie in rotem Fleisch und Hülsenfrüchten finden. Auch Zink und gesunde Fette haben einen Einfluss auf die Schönheit des Haars. Aus diesem Grund sollten Sie regelmäßig Eier, Nüsse, Fische essen und auf hochwertige Öle setzen.

HAUSMITTEL GEGEN SCHNELL FETTENDES HAAR

Sie können schnell fettendes Haar auch mit über Generationen bewährten Hausmitteln nach Omas Art bekämpfen, die Sie aus Ingredienzien zubereiten, die Sie gang und gäbe zu Hause finden.

Helfer namens Zitrone

Pressen Sie den Sanft aus zwei Zitronen heraus und massieren Sie ihn in die Kopfhaut ein, lassen Sie ihn mindestens 15 Minuten einwirken und spülen Sie anschließend das Haar sorgfältig mit Wasser.

Entdecken Sie die Kraft der Kräuter

Unsere Omas ließen auf die Heilkraft und die tolle Wirkung der Kräuter nichts kommen. Gegen fettes Haar hilft nicht nur die bereits erwähnte Brennnessel in Form des Brennnesseltees, aber auch Kamillentee, Huflattich, Salbei oder Birkenwasser.

SPANNENDE FAKTEN RUND UM DAS HAAR UND DIE HAARPFLEGE

Anmelden

Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Wir senden Ihnen ein neues Passwort ein.
Sind Sie neu bei Parfimo? Jetzt registrieren